Leitbild und Programm unserer Neuen Mittelschule

 

In unserer Schule sollen sich Lehrer/innen und Schüler/innen wohlfühlen können!

Die Pausenhalle und der Gangbereich im ersten Stock sind aufgelockert: Sofa, Sitzecke, Grünpflanzen, Tischfußballautomat, Tischtennistisch, ...

Die Klassen können frei gestaltet werden – Ansprechpartner dafür ist der Klassenvorstand

Die Schülerbücherei ist einladend gestaltet

Ein Aufenthaltsraum ist fix eingerichtet

Die Schüler/innen werden bei der Innen- und Außengestaltung unserer Schule mit einbezogen

Das Konferenzzimmer und der Sozialraum sind platz- und ausstattungsmäßig dem aktuellen Standard angepasst

 

Wir sind für Zusammenarbeit, aber auch für Eigenständigkeit in unserer Unterrichtsarbeit!

Regelmäßige Koordination ist uns ein Anliegen

Neues wird hinterfragt, ob es den Ansprüchen bzw. Anforderungen genügt

Gemeinsame Projekte und Schulveranstaltungen – auch klassenübergreifend – werden durchgeführt

Sucht- und Gewaltprävention sind wichtige Anliegen an unserer Schule

 

 

Bei uns wird großer Wert auf Festigung des Basiswissens in den Hauptgegenständen gelegt. Durch zusätzliche Angebote wollen wir die Schüler/innen auf das Berufsleben und auf weiterführende Schulen vorbereiten!

Praxisorientierung ist uns ein Anliegen und äußert sich folgendermaßen:

Fremdsprachliche Angebote

Engagement von Honorarkräften

Verstärktes Einbeziehen der EDV als Werkzeug Anregung zur Selbsttätigkeit

Einblick geben in die Berufswelt - Umgangsformen vermitteln, Betriebe besuchen

Das erreichte Niveau wird durch Übungen und Wiederholungen entsprechend stabilisiert

Stärken versuchen wir zu erkennen und dann entsprechend zu fördern

Wir wollen zu lebensbegleitendem Lernen motivieren und die Fähigkeit dazu vermitteln

 

Im Schulalltag ist uns ein respekt- und vertrauensvoller Umgang miteinander wichtig!

Die Schüler/innen werden zum Grüßen angehalten, die Lehrkräfte bemühen sich um ein entsprechendes Vorbild

Der Umgang miteinander wird von Zeit zu Zeit hinterfragt, das Beziehungsdreieck Lehrer/innen - Schüler/innen - Eltern diskutiert

Auf Informationsweitergabe, insbesondere bei Problemen, wird besonders geachtet

Durch projektorientiertes Arbeiten wollen wir die Kreativität fördern und so Schüler/innen zu mehr Erfolgserlebnissen verhelfen!

Themenbereiche, z. B. in BU, GW erarbeiten die Schüler/innen selbsttätig und präsentieren ihre Ergebnisse

Grobplanungen werden bereits zu Schulbeginn durchgeführt (Zeit, Verantwortliche,...)

Wenn nötig, wird der Stundenplan aufgelöst, um effizient arbeiten zu können

Projekttage für die gesamte Schule werden abgehalten Öffentlichkeitsarbeit wird bei Bedarf entsprechend intensiviert

Betriebserkundungen und deren inhaltliche Aufbereitung sind ein Anliegen

 

Wir sind offen für jede Form der Zusammenarbeit zwischen Lehrer/innen und Eltern!

An unserer Schule sind Gesprächstermine jederzeit möglich

Eltern nehmen teil – Eltern bieten an: gemeinsame Projekte, Unternehmungen, ...

Eltern, die in manchen Bereichen Experten sind, werden kontaktiert und ersucht, im Bedarfsfall zur Verfügung zu stehen